- wir sind Handwerker

Der Gestaltungsprozess ist kein künstlerischer, nicht mystisch oder von ungezügelter Kreativität und plötzlichen Eingebungen geprägt.

Design ist Handwerk – seit "Bauhaus" folgt die Form der Funktion. Die Funktion ist im Falle des Kommunikationsdesigns das Kommunikationsziel, nämlich eine Botschaft, definierte Inhalte einer bestimmten, abgrenzbaren und beschreibbaren Gruppe von Empfängern, der Zielgruppe zu übermitteln.

Dafür gibt es Methoden und Vorgehensweisen, Strategien und Techniken – Werkzeuge um den Gegenstand Kommunikation zu bearbeiten und zu formen, bis er seinen Zweck optimal erfüllt.

- ich kann nichts, aber ich kann alles lernen

natürlich kann jeder irgendetwas. Viele sogar etwas besonders gut, einen kleinen

(Spezial-) Bereich, und sind dadurch Spezialisten, die zu recht an entsprechender Stelle sehr gefragt und gut eingesetzt sind.

Die Gestaltung von Kommunikationsprozessen setzt aber einen guten Überblick, Einfühlungsvermögen und die Fähigkeit zum Perspektivwechsel voraus. Daher verstehen wir uns als Generalisten, die die Fähigkeit zur Anpassung an die jeweilige Aufgabe mitbringen. Das bedeutet, dass wir an jedem Projekt erneut lernen und uns den naiven Blick der Zielgruppe erhalten müssen, um die spezifischen Umstände der Aufgabe erfassen zu können.

In dem Sinne werden wir immer wieder aufs Neue zu Spezialisten auf Zeit, denn Kommunikation ist nichts ohne einen Gegenstand und den entsprechenden Empfänger. Diese aber sind bei jedem Fall verschieden und benötigen daher auch jeweils unterschiedliche Lösungen und Konzepte.